Catrice | Spectra Light Effect Nail Lacquer

Posted in Ganze Kollektion, Swatches
on 19. April 2018

[Werbung – kosten- und bedinungslose Produktzusendung] Heute habe ich die eine wirklich besondere Neuheit aus der Drogerie. Zugegeben, ich bin etwas spät dran und so ganz neu sind die Catrice Spectra Light Effect Nail Lacquers nicht mehr. Fünf Lacke versprechen besondere holografische und duocrome Effekte. Unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 3,49 Euro pro Lack.

 

Für galaktische Effekte wird außerdem die 2in1 Geleffect Base empfohlen. Über diese habe ich bereits im Zuge des Shake & Seal Topper Posts berichtet. Der Basecoat gibt zwar ein schönes Volumen, ist aber nicht zwingend für die Verwendung der Lacke. 

 

Spectra Light Effect Nail Lacquer

01 Down the Milky Way

Fangen wir mit dem absoluten Favoriten an… mit Abstand! Hier wurde ein richtig holographisches Schmuckstück zu einem echt fairen Preis erschaffen. Down the Milky Way ist silberner Hologlitzer mit roten Glitzerpartikeln in einer klaren Base. Der Glitzer ist super fein und das leicht sandige Finish somit echt erträglich. Das wiederspricht zwar dem versprochenen Hochglanzfinish etwas, aber damit kann ich persönlich echt gut leben. Die Anzahl der Schichten richtet sich nach der gewünschten Deckkraft. Der Lack trägt sich ebenmäßig auf und somit ist von einer Schicht bis zu 3 Schichten alles möglich. Ich habe mich für zwei entschieden und somit das für mich optimale Ergebnis erhalten. Gleichmäßige Deckkraft mit voller Funkelpower und trotz Basecoat, zwei Schichten Lack und Topcoat ein super dünnes, komfortables Ergebnis.

 

02 Irridescent Illusion

Erst die Fakten… dann meine persönliche Meinung. Die pinke Base hat einen starken, warmen Schimmer, bzw. Metalliceffekt. Je nach Auftrag reichen zwei bis drei Schichten zur vollen Deckkraft. Das Irridescent aus dem Namen sehe ich im Lack jetzt selbst nicht, aber das muss ja nichts heißen. Das Produkt trägt sich schön glatt und regelmäßig auf, bleibt aber super dünn. Für mich gibt es nichts schlimmeres wie pampige, zähe Lacke. Die Farbe ist hier halt wirklich Geschmacksache – meins ist es nicht. Irgendwie ist dieser Einhorn-Meerjungfrau-Irridescent-Drops ausgelutscht und mir reicht jetzt auch. Irridescent Illusion ist als Lack bewertet super und alles andere ist Präferenz.

 

03 Irregular Galaxies

In der ersten Schicht ist Irregular Galaxies wirklich wenig beeindruckend. Der Oho-Moment kommt dann mit der zweiten und deckenden Schicht. Der Lack hat einen super starken Schimmer mit Duochrome Effekt. Dieser schwenkt deutlich ins Pink-Lilafarbene über. Gleichzeitig ist Irreglar Galaxies eine Fotodiva des Jahrhunderts. Der Schimmer war kaum einzufangen und obwohl der Lack super glatt trocknet, sieht er irgendwie rau aus (nur auf den Fotos!). Komm schon, zeig uns deine Schönheit. 🙁

 

04 Magma Infusion

Auch mit Magma Infusion hatte ich so meine Schwierigkeiten beim Fotografieren. Zusätzlich könnte der Lack eine günstige Alternative zu den NailsInc Dirty Unicorn Lacken sein. Wem dort (besonders bei Hot to trot) das Finish gut gefallen hat, wird diesen hier lieben. Farblich haben wir hier leicht rostig anmutenden Durchfall als Base mit grandiosem Magenta Schimmer. Die Base-Farbe verschwindet in der Unkenntlichkeit mit der dritten dünnen Schicht und man wird mit einem Lila bis Gold changierenden Wunder zurück. Beide Daumen hoch von mir.

 

05 Holo Enchantment

 

Ein weiteres Hololight (Holo+Highlight? Ja? Nein?) in dieser Kollektion. Der Effekt ist bezaubernd! Leider trocknet auch dieser Lack eher matt, wodurch wieder etwas des tollen Effekts verloren geht. Keiner meiner Topcoats war eine Option, da diese den Holoeffekt komplett geschluckt haben. Siehe oben rechts. Er könnte ein super Dupe für einen deutlich teureren Lack von ANNY sein (probiert habe ich diesen nicht, deshalb nur optisch!). Der Lack ist super deckend und bei der zweiten Schicht lernt man (frau) dann auch, wie damit umzugehen ist. Dieser ist recht flüssig und bestimmt, wohin er gerne laufen möchte. Es ist wichtig, nicht nur überschüssiges Produkt vom Pinsel abzustreifen, sondern auch den Stil. Sobald man dies befolgt hat man auch hier ein echtes Schmuckstück für kleines Geld.

 

Diese Fotodiven sind unbedint einen weiteren Blick in der Drogerie wert.
Manche Base-Farbe mag zwar etwas zweifelhaft sein, aber der Auftrag und das Endergebnis zählt.
Mit beidem kann ich sehr gut leben.

Springt euch einer der Spectra Light Effect Nail Lacquer an oder habt ihr euch den ein oder anderen bereits gesichert? ♥

3 Comments

  • Alice // tanzendefarben

    Die sind alle schön, mit dem pinken ist das aber halt wirklich eine Sache von persönlicher Präferenz. Der ist nämlich auch nicht so meins.
    Aber die beiden Holos sind toll … welchen muss man eher haben, Down The Milky Way oder Holo Enchantment? Bin etwas ratlos. Beide kommen nicht mit 😀

    27. April 2018 at 19:42 Reply
  • Samy Farbgeschichten

    Hololight finde ich super !

    Ich habe jegliche Lacke davon bisher immer stehen gelassen. Ich weiß nicht wie lange ich das bei Holo Enchantment noch durchhalte 😀

    22. April 2018 at 20:30 Reply
  • Steffy

    Hololight – Ja!

    Ich hab mir mal den Down the Milky Way geholt, aber noch nicht lackiert. Und eine Lackbase als Durchfall zu bezeichnen ist auch sehr…äh…außergewöhnlich 😀 Holo Enchantment habe ich stehen lassen, ich hab das Dupe von ANNY zuhause. Wobei mich schon interessieren würde, inwieweit der vielleicht fürs Watermarblen geht – da sind die ICONails ja ziemlich weit vorne. Weil einen marblefähigen Holo hab ich noch nicht gefunden 🙁

    19. April 2018 at 13:26 Reply
  • Leave a Reply