Catrice | Shake & Seal Topcoats und Base- und Topcoat Review

Posted in Ganze Kollektion, Swatches
on 24. März 2018

[Werbung – PRSample] Vor einiger Zeit erreichte mich ein tolles Päckchen von Catrice. Enthalten waren die Nagel-Neuheiten der aktuellen Theke. Beim Unboxing auf Instagram wurde ich besonders häufig auf die Topcoats angesprochen, deshalb gibt es diese nun auch als erstes.

Die Topcoats bestehen aus drei Phasen und müssen aufgeschüttelt werden. Phase 1 sorgt für ein glänzendes Finish. Phase 2 sorgt für einen Hauch Farbe und Phase 3 enthält die Glitzerpartikel für ein „Prismatic“-Finish. Die Lacke sind für 3,49 Euro UVP erhältlich.

Zusätzlich möchte ich jeweils einen neuen Gel Basecoat und Super Dry Basecoat vorstellen.

 

Base- und Topcoat Review

Im Catrice Päckchen enthalten waren außerdem der neue Power Gel 2in1 Basecoat und Topcoat und Super Dry Gloss Top Coat. Beide sind jeweils für 2,99 Euro UVP erhältlich.

Der Power Gel Basecoat ist Liebe auf den ersten Blick. Zur Haltbarkeit kann ich, wie immer nichts sagen, aber der Lack hat eine tolle, dicke Konsistenz und gibt dem Nagel ein tolles Volumen. Damit komme ich auch bei einem One-Coater mit einer Schicht aus, ohne das Gefühl zu haben ein „plattes“ Ergebnis zu erhalten. Nachdem mein Nail Recovery Treatment von NailsInc nun leer ist, habe ich einen würdigen Ersatz mit ganz anderen Eigenschaften gefunden. Auch als Topcoat kann ich mir diesen Lack super vorstellen, muss aber beichten, dass ich dies auf Grund der fehlenden Schnelltrocknereigenschaften bisher vernachlässigt habe.

Der Super Dry Gloss Top Coat ist genau das Gegenteil vom Power Gel Lack. Er ist dünn… super dünn und somit muss man beim Auftrag etwas vorsichtig sein. Er trocknet wirklich jede Schicht ratz-fatz durch. Somit ist er eine grandiose Wahl für Lacke, welche einige Schichten benötigen. Man fügt zwar eine Schicht Topcoat hinzu, der Nagel wird damit aber nicht noch dicker. Er gefällt mir wirklich gut und ist definitiv eine tolle Alternative aus der Drogerie. Dennoch hat der Super Dry Gloss Top Coat mich jetzt nicht in eine Wooow-Schockstarre versetzt. Er darf aber definitiv ein Plätzchen in Griffweite auf dem Lackiertisch beziehen.

 

 

Shake & Seal Topcoats

Beim Swatchen von Toppern greife ich besonders gerne auf eine Farbe mit hohem Kontrast zurück. Deshalb wird es bei mir oft eine schwarze Basis, wenn ich diese fotografiere. Einfach damit der Effekt besonders gut zu sehen ist. Während dem Lackieren hat der Topper das Schwarz angelöst. Somit musste ich den Pinsel regelmäßig abstreifen, um nicht den Lack in der Flasche zu verunreinigen. Mit einer hauchdünnen Schicht Topcoat war dieses Problem aber gleich behoben.

Der Auftrag auf weniger kontrastreichen Farben ist keineswegs fleckig. Der Tint ist besonders bei den rosa/ koralle Toppern sehr stark.

 

01 Ocean Drive

Würde ich im Laden vor den Lacken stehen, wäre dieser vermutlich meine Wahl geworden. Dieser erste Eindruck hat sich auch auf meinem Nagel bestätigt. Ocean Drive ist hübsch… sehr, sehr hübsch. Angeboten werden zarte blaue Pismatic-Partikel mit pinkem duochrome Effekt und die Intensität des Toppers lässt sich mit weiteren Schichten verstärken. Auf dem Foto sind zwei Schichten zu sehen.

Grundsätzlich gilt für alle Topper, dass sie sehr dünnflüssig sind. Somit ist mir gleich beim ersten Versuch alles in die Nagelhaut und darüber hinaus gelaufen. Das diese winzigen Schimmerpartikel ein absoluter Horror fürs Clean-Up sind, dürfte klar sein. Somit ist beim Auftrag einige Vorsicht geboten. Trotzdem hat diese flüssige Konsistenz den Vorteil, dass man hemmungslos Schichten kann, ohne einen „Polish Mountain“ (Simplynailogical Fans, wo seid ihr?) zu provozieren.

 

02 Deep Blue Sea

Liebes Catrice Team, ihr verwirrt gerne Menschen, oder? Der lilafarbene Topper hat Blau im Namen. Die Glitzerpartikel sind eindeutig Lila-Silber mit einem Hauch von Blau dazwischen. Die erste der drei Schichten hat die schwarze Base sehr aufgeweicht und wirkt somit sehr fleckig. Die zweite Schicht habe ich über den ganzen Nagel aufgetragen. Bei der dritten war ich dann nur noch sparsam und partiell an einigen Stellen am Werk. Grundsätzlich scheint der Glitzer besonders im Nagelbett, wo bei mir der Auftrag beginnt, am konzentriertesten zu sein.

 

03 Offshore Beauty

Das Fläschchen verspricht rosa Glitzer. Völlig überraschend für mich waren dann aber die enthaltenen türkisfarbenen Partikel. Der Lack ist unglaublich! Leider auch unglaublich dünn und mir somit überall hin explodiert. Ich kann also nur nochmals betonen, nehmt euch für den Auftrag selbst Zeit und seid vorsichtig. Dem gegenüber steht eine wirklich unglaublich schnelle Trocknungszeit. Fürs Foto habe ich drei Schichten aufgetragen.

Eine goldene Lackierregel besagt, dass man Lacke nicht direkt vor der Verwendung wie wild schütteln soll. Bei diesen Catrice Shake & Seal Topcoats ist dies ja aber Pflicht und es entstehen dabei keine Bläschen. (vielleicht deshalb auch die Base?)

 

04 Coral Bay

Die Funkelbombe der Topper ist Coral Bay. Dieser ist so unglaublich vollgepackt mit Glitzer, dass eine Schicht völlig ausreichend zu sein scheint. Dank meiner Fleckenthematik musste ich aber auch hier partiell nochmal ausbessern. Die oben genannte Lösung mit einer Schicht Topcoat ist mir leider erst beim letzten Lack eingefallen. Dieser fällt mit der Funkeldichte wirklich komplett aus dem Rahmen.

 

05 Icy Slowdown

Im Fläschchen noch recht unscheinbar, ist er auf dem Nagel selbst eine wahre Diskokugel. Der holografische Effekt kommt super und problemlos zur Geltung. Für mich, und bestimmt auch viele andere, der Favorit. Da ich ihn nach Coral Bay lackiert habe kam mir hier die Glitzerverteilung allgemein, im Vergleich zu allen, etwas sparsam vor. Fürs Foto habe ich deshalb drei Schichten aufgetragen.

Und hiermit habe ich alle fünf  Catrice Shake & Seal Topcoats vorgestellt.
Zusammenfassend gefallen sie mir sehr gut. Etwas Vorsicht im Auftrag lohnt sich. Dem gegenüber steht eine sehr schnelle Trocknungszeit.
Ob man nun wirklich alle braucht, muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Meine persönlichen Highlights sind der blaue 01, der rosa-türkisfarbene 03 und der Holoeffektlack 05.

live love polish, sweet treats,

2 Comments

  • Alice // tanzendefarben

    “No trip to polishmountain this time” 😀

    Ich finde diese Topcoats soo, so hübsch. Aber weder unser Müller noch der dm hat die große Catrice Theke. Ist doch gefühlt immer so, wenn man etwas unbedingt braucht, oder?

    Tolle Fotos ❤️

    25. März 2018 at 18:05 Reply
  • Hannah BerryLaque

    Deine Blogposts sind einfach immer toll und mega informativ! Danke!
    Beim letzten muss ich gerade an den gehyptem tiu-Holotopper denken. Hast du den zufällig? Wenn ja, meinst du, der Catrice-Lack wäre ein guter Ersatz?

    24. März 2018 at 9:18 Reply
  • Leave a Reply

    You may also like