Pflege | Maybelline Dr. Res Cue Oil Serum

Posted in Pflege
on 26. September 2017
// enthält Werbung – Markennennung

Und nun endlich Drogeriekosmetik – auf euren Wunsch hin habe ich mir das Maybelline Oil Serum gekauft und analysiere in diesem Post nun die Inhaltsstoffe.

Maybelline verspricht eine Auszeit für die Fingerspitzen – Wellness mit einer 3-Phasen Intensivkur mit dem Ziel einer gepflegten Nagelhaut und Feuchtigkeit und gesundem Glanz. Es gibt eine Öl-, Wasser- und Gloss-Phase. Das Öl pflegt die Nagelplatte und -haut, die Wasserphase sorgt für Feuchtigkeit und das Gloss verleiht das gesunde Strahlen.

Alle Teile dieser Reihe könnt ihr hier aufgelistet finden.

maybelline dr. res cue

Inhaltsstoffe:

Dimethicone, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Aqua, Propylene Glycol, Glycerin, Isopropyl Mistrate, Alcohol Denat, Phenoxylethanol, Fragrance, Sodium Chloride, Sodium Benzoate, Limonene, Sodium Hyaluronate, Hydroxycitronellal, Linalool, Caramel, Citronellol, CI 14700/ Red, Citric Acid

Dimethicone

Dieses gehört zur Gruppe der Silikone, welche eine synthetische Verbindung zwischen Silizium und Sauerstoff bezeichnet. Für die Industrie ergeben sich daraus viele Vorteile: günstig, haltbar, robust und sie glätten die Oberflächenstruktur. Im Folgenden möchte ich Silikone nur auf ihre Funktion in Hautpflegeprodukten bewerten. Sie erzeugen einen wasserabweisenden Schutzfilm, der den Feuchtigkeitsverlust hemmt und sind allgemein gut verträglich. Das weiche Gefühl auf der Haut ist aber nur dieses, ein Gefühl – der tatsächliche Zustand der Haut wird nicht verändert. In der “Apotheke aktuell” werden die Silikone mit Frischhaltefolie verglichen. Ab einer gewissen Konzentration dreht sich der Effekt aber um und unter der Pflege sammelt sich Schweiß, welcher die Haut aufweicht, austrocknet und sogar zu Entzündungen führen kann. Ganz eindeutig lassen sich Silikone aber nicht verteufeln – sie haben gewisse Vorzüge, die Haut wird zwar nicht in der Regeneration unterstützt, fühlt sich aber besser an und wird vor Feuchtigkeitsverlusten besser geschützt.

Prunus Amygdalus Dulcis Oil

wird auch Sweet Almond Oil genannt. Es pflegt raue, empfindliche und schuppige Haut. Das Öl dringt tief in die Haut ein und hält die Feuchtigkeit in der Haut. Verschiedene Vitamine sorgen für Regeneration und Schutz vor freien Radikalen.

Aqua

Aqua ist nicht gleichzusetzen mit normalem Leitungswasser. In den meisten Fällen wird destilliertes Wasser verwendet, es ist von Makroorganismen befreit und dadurch auch länger haltbar. Wasser in Kosmetik ist ein idealer Basisstoff, da es nicht mit allen möglichen anderen Bestandteilen reagiert. Trotzdem fühlen sich die Mikroorganismen in Wasser und eben auch wasserbasierten Produkten wohl, weshalb in der Regel Konservierungsstoffe benötigt werden.
Achtung! Besonders in der kalten Winterzeit sollte man mit Wasser in Pflegeprodukten aufpassen. Die Wasserpartikel in den Poren können bei eisigen Temperaturen gefrieren und der Haut mehr schaden als nutzen. Bei solcher Witterung sind ölbasierte Produkte oder Salben zu empfehlen.

Propylene Glycol

Propylene Glykol wird aus Propen gewonnen, welches bei der Gewinnung von Erdöl entsteht und gehört aus chemischem Gesichtspunkt zu den Alkoholen. Es wird zum Feuchthalten von Kosmetika, als Konservierungsstoff, Lösemittel und Konsistenzregler verwendet.  Des weiteren macht Propylene Glykol die Haut schön weich und sorgt für schnelles Einziehen der Produkte. Allerdings ist es in seltenen Fällen allergierelevant. Codecheck bezeichnet als “leicht bedenklich”.

Glycerin

Glycerin wird auch Glycerol genannt und gehört zur Gruppe der Alkohole. Es hält die Feuchtigkeit im Produkt, schützt vor Austrocknen und Irritationen der Haut, bewahrt deren Elastizität und ist sehr gut verträglich. Der schlechte Ruf vom Austrocknend sein trifft nicht zu, solange richtig dosiert wird. Unter 10% Gehalt sind wünschenswert und bewirken, dass die Feuchtigkeit im Produkt und vor Allem der  Haut gehalten wird. In speziellen Handgelen werden sogar bis zu 20% verwendet. Erst ab 30% wird es kritisch, da Glycerin aber haptisch klebrig wird in einer so hohen Konzentration ist man vor einer Überdosierung, welche Austrocknend wirken würde, sicher. Gewonnen wird Glycerin übrigens aus 3 Quellen: 1) Pflanzlich (als Nebenprodukt bei der Bio-Diesel-Herstellung oder aus Palmöl) 2) tierisch aus Rindertalq und 3) synthetisch aus Erdöl. Meistens wird ersteres verwendet, ganz sicher sein kann man sich aber nicht.

Isopropyl Mistrate

Isopropyl Mistrate ist Bestandteil von Ölen, wie z.B. Butter, Kokosöl und Palmöl . Es fungiert als Lösungsmittel und erleichtert so das Eindringen in die Haut. Es macht die Haut geschmeidig, pflegt und glättet sie.

Alcohol Denat

Alcohol denat hat nichts mit dem Trinkalkohol zu tun, den wir uns in unsere Cocktails schütten. Da auf diesen Steuern anfallen, wird in der Kosmetik lediglich vergällter Alkohol verwendet. Es ist ein gutes Lösungsmittel und wirkt ab einer Konzentration von 10% leicht konservierend.  Die vergällten Varianten Alkohol sind nicht gut für die Haut, selbst wenn es zu keinen oberflächlichen Irritationen führt, so wird doch unter der Haut darauf reagiert, denn verdunsten tut dieser kaum bzw. nicht.  Mehr zum  Thema guter und schlechter Alkohol verlinke ich euch hier.

Phenoxylethanol

Phenoxylethanol hat keine pflegende Wirkung für die Haut. Es wirkt in erster Linie konservierend, da es die Entwicklung von Mikroorganismen im Produkt hemmt. Phenoxylethanol steht außerdem im Verdacht das Immunsystem zu stören, Allergien auszulösen und sogar Auswirkungen auf das Nervensystem zu haben.

Fragrance

Fragrances werden häufig in Kosmetika benutzt und steht unter Verdacht (bei Allergikern) Hautsensitivitäten, Ausschläge usw. zu verursachen.

Sodium Chloride

Hinter der Bezeichnung Sodium Chloride verstecken sich die verschiedenen Salzarten (Meer-, Stein, Kochsalz). Verwendet wird es um die Konsistenz / Viskosität des Produktes zu beeinflussen. Negativ ist, dass Salz die Haut eher austrocknet.

Sodium Benzoate

Sodium Benzoate sind Konservierungsmittel, die teilweise auch unter der E210 in Lebensmitteln zu finden ist. Wie die meisten Konservierungsstoffe lösen auch sie in Fällen Kontaktallergien aus, welche von Rötung, Juckreiz bis zur Ekzembildung reichen kann.

Limonene, Linalool und Hydroxycitronellal

Erstere sind Bestandteile ätherischer Öle, synthetisch hergestellt wird Hydroxycitronellal. Sie maskieren den Eigengeruch und parfümieren. Sie sind außerdem angenehm auf der Haut. Leider sind sie, genauso wie Fragrance/ Parfum Allergie relevant und müssen deshalb ausgewiesen werden.

Sodium Hyaluronate

Sodium Hyaluronate hält sowohl die Haut, als auch das Produkt feucht. Besser bekannt ist dieser Stoff auch als Hyaloronsäure, ein hauteigener Stoff, der Feuchtigkeit in großem Umfang binden kann. Sie kann zwar nicht in tiefe Hautschichten eindringen. Je nach Art (niedrig- oder hochmolekular) bildet sich aber ein dünner Film auf der Haut, welcher vor Reizungen und Schadstoffen aus der Luft schützt. Die langkettige Hyaloronsäure hat außerdem einen echten Langzeiteffekt, welcher sich in geglätteter Haut zeigt.

Caramel

Caramel ist ein bräunlicher Farbstoff gewonnen aus der Erhitzung von (essbarem) Zucker.

Citronellol

Citronellol gehört ebenfalls zu den Duftstoffen. Sie fallen auf Grund ihrer allergologischen Relevanz aus dem Begriff Parfum raus und müssen extra deklariert werden. Gewonnen wir es zum Beispiel aus Geranien, Rosen und Zitronengras.

CI 14700 Red

CI 14700 gehört zu den chemisch hergestellten Azofarbstoffen. Diese stehen unter Verdacht krebserregend zu sein, da sie aus dem Ausgangsstoff Anilin gewonnen wird. Außerdem sollen sie Allergien und das Zappelphillip-Syndrom auslösen.

Citric Acid

Citric Acid wird zur Regulierung des pH-Wertes verwendet. Es kann in einigen Fällen, wie meinem, allergierelevant sein.

maybelline dr. res cue

 

Fazit:

So auf den zweiten Blick hat sich mein Schreck vom ersten Blick bestätigt.
Mal abgesehen von der beinhalteten Zitronensäure, die bei mir Juckreiz und rote Flecken verursacht und das Produkt somit unverwendbar macht, stört mich der extrem hohe Silikongehalt im Maybelline Dr. Res Cue Oil Serum.
Im Zuge dieser Serie habe ich bereits bessere Produkte entdeckt und deshalb auch kein Bedürfnis diesem hier eine Chance zu geben.
Aus der Drogerie gefällt mir das Apricot Cuticle Oil von Essie schon mal um einiges besser, den Blogpost dazu habe ich euch verlinkt. Unter den Schlagwörtern Pflege und Inhaltsstoffe findet ihr alle Beiträge zum Thema.

2 Comments

  • Melli

    Hey,

    tolle Vorstellung. Du hast mich wieder vor einem Fehlkauf bewahrt. Danke.

    Lieben Gruß

    Melli

    27. September 2017 at 8:42 Reply
    • ErbAlinaV

      Hey,

      vielen Dank das freut mich! 🙂

      Lieben Gruß, Lina

      28. September 2017 at 16:16 Reply

    Leave a Reply

    You may also like

    %d Bloggern gefällt das: