Pflege | Essie Apricot Cuticle Oil

Posted in Pflege
on 8. September 2017
// Werbung – kosten- und bedingungslose Produktzusendung

Als aller erstes einmal vielen, vielen Dank für die zahlreichen Anmerkungen und Rückmeldungen zur Pflege-Inhaltsstoff-Untersuchungsreihe.
Besonderes Interesse an einem Vergleich zwischen teureren und Drogerie Produkten hat sich gezeigt, gerne möchte ich diesem Wunsch nachkommen. Jedoch erst in einigen Wochen wenn mehr Produkte abkassiert sind. Bis dahin bitte ich um Geduld.

Alle Teile dieser Reihe könnt ihr hier aufgelistet finden.

Im Blogpost heute möchte ich ein weiteres Pflegeprodukt, nämlich das Nagelöl Apricot Cuticle Oil von essie vorstellen. Dieses hat mir einiges Kopfzerbrechen bereitet, da im Internet unterschiedliche Versionen der Inhaltsstoffliste (flaconi vs dm/rossmann) kursieren. Die Version mit der ich arbeite stammt von der Verpackung aus dem DM vom 07.09. essie auf Instagram hat sich leider nicht äußern wollen.

 

 

PRUNUS ARMENIACA KERNEL OIL

wird umgangssprachlich Aprikosenkernöl genannt. Es ist ein leichtes und schnell einziehendes Öl, welches ein samtig, seidiges Gefühl hinterlässt und die Haut glättet und besänftigt. Pur wird Aprikosenkernöl auch gerne in der Babypflege verwendet.

SIMMONDSIA CHINSIS OIL

ist besser bekannt als Jojobaöl oder auch als “flüssiges Gold”. Dieses ist in der Struktur den hauteigenen Fetten sehr ähnlich und zieht deshalb gut ein und verteilt sich gleichmäßig. Besonders geeignet ist es für trockene Haut. Weitere Vorteile sind die feuchtigkeitsspendenen und hautverbessernden Eigenschaften und die Haltbarkeit, da es nicht ranzig wird.

PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL

wird auch Sweet Almond Oil genannt. Es pflegt raue, empfindliche und schuppige Haut, wirkt reizlindernd und macht die Haut weich. Dieses Öl wird vermehrt auch in Babykosmetik verwendet.

TOCOPHERYL ACETATE

wird von der Haut zu Vitamin E umgewandelt. Der synthetische Stoff hemmt außerdem die Oxidation und damit das Ranzig werden. In  öligen Zubereitungen kann nur bis zu 5% davon in die Haut aufgenommen werden.

PARFUM/ FRAGRANCE

wird zur Beduftung von Kosmetika verwendet. Besonders Allergiker sollten vorsichtig damit sein.

PHENTOXYLETHANOL

wirkt als Konservierungsstoff und Aseptikum. Es ist ein potentiell allergieauslösender Bestandteil und wird verdächtigt das Immuns- und Nervensystem zu stören. Dieser Stoff wird von der EU Kommission trotzdem als “unbedenklich” deklariert.

CAPRYL GLYCOL

macht die Haut geschmeidig und glatt. Außerdem auch das Produkt länger haltbar. Es wirkt konservierend, muss aber nicht als Konservierungsstoff deklariert werden.

HEXYL CINNAMAL

ist ein potentiell allergieauslösender deklarationspflichtiger Duftstoff, der chemisch hergestellt wird.

HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL

ist der Superheldenname von Sonnenblumenöl. Es hat neben hautpflegenden Eigenschaften, außerdem noch den Vorteil, dass es ein Trägeröl für Wirkstoffe ist. Nichtsdestotrotz gehört es für mich in die Küche und nicht in Nagelpflege, da die Haltbarkeit eingeschränkt ist.

BENZYL ALCOHOL

ist ein Konservierungsmittel das häufig auch in Naturkosmetik Anwendung findet. Es ist natürlicher Bestandteil einiger ätherischer Blütenöle und in geringer Konzentration sehr gut hautverträglich. Benzyl Alcohol ist ein Konservierungsmittel. In der Regel wird es synthetisch hergestellt, da die Gewinnung aus Blüten sehr teuer ist. Der Benzyl Alcohol gehört zu den “guten” Alkoholen, da es keine austrocknenden Eigenschaften besitzt. Ferner macht es die Haut geschmeidig, ohne zu Reizen oder Poren zu verstopfen.

BETA-CAROTIN-LIMONENE/ CI 75130

ist der kosmetische Naturfarbstoff “orange”. Einige Carotinoide bieten den Zellen Schutz vor den schädlichen Einflüssen von Sauerstoff und unterstützt beim Aufbau von Vitamin A.

TOCOPHEROL

bezeichnet Vitamin E. Es ist hautpflegend und sorgt für Zellschutz und Regeneration. Das Produkt wird weniger schnell ranzig durch Tocopherol. Übrigens dient es diesem mehr als dem Konsumenten.

Fazit:

Das Apricot Cuticle Oil von essie beinhaltet viele wertvolle Öle, die die Haut pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen. Einzig der Wirkstoff Phentoxylethanol ist ein eindeutiger Negativpunkt. Meine Quellen hierzu beziehen sich auf das gute alte Google. Ich habe hierzu verschiedenste Seiten aufgerufen und Informationen gesammelt. Übrigens finde ich die Essie Kommunikationspolitik absolut bescheiden in einem solchen Fall. Die Inhaltsstoffe sollten auf der Website ohne viel Recherche und Abgleichen ersichtlich sein.

 

1 Comment

  • tanzende.farben

    Ein toller und super informativer Beitrag 🙂 Ich habe für meinen Blog auch einen Beitrag geplant, in dem es um natürlich Wirksame Öle etc. gehen soll, dürfte ich deinen Post verlinken? Mir gefällt die Zusammenfassung der verschiedenen Stoffe und das dortsteht, unter welchem Namen das jeweilige Öl bei den Inhaltsstoffen zu finden ist.

    Lg Alice von tanzendefarben.wordpress.com <3

    8. September 2017 at 12:56 Reply
  • Leave a Reply

    You may also like

    %d Bloggern gefällt das: